VAMV NRW Corona-Newsticker

Welche Nachrichten sind jetzt für Alleinerziehende wichtig? Welche Entscheidungen im Rahmen der Corona-Krise haben eine Bedeutung für alleinerziehende Mütter und Väter? In unserem Newsticker halten wir Sie täglich auf dem Laufenden.


 

20.05.2020 ++ In NRW gilt ab dem 8.6. eine neue Betreuungsrichtlinie ++ Öffnung der Kindertagesbetreuung im eingeschränkten Regelbetrieb

Ab dem 8.06.2020 haben alle Kinder wieder Zugang zu Kita und Kindertagespflege, allerdings in einem begrenzteren Umfang als normalerweise. Es gibt dann für jedes Kind 15, 25 oder 35 Betreuungsstunden pro Woche (statt – je nach Vertrag – 25, 35 oder 45 Stunden; also 10 Stunden weniger als gebucht)

Wir empfehlen folgendes:

  1. In der Kita bzw bei der Tagesmutter die konkreten Betreuungszeiten nachfragen.
  2. Mit dem Arbeitgeber klären, ob ggf Arbeitszeiten angepasst/anders verteilt werden können.

Falls Betreuungszeit und Arbeitszeit nicht zusammenpassen:

  1. Beim Jugendamt nach Härtefallregelung fragen.
  2. Arbeitgeber auf Möglichkeit der Lohnersatzleistung nach Infektionsschutzgesetz fragen. Infos dazu hier:

Und hier die Pressemitteilung vom Familienministerium:

Falls es dabei Fragen oder Probleme gibt: Unsere Corona Krisen-Hotline ist weiter für euch geschaltet unter 0201.82774-799. Ihr könnt auch gerne eine Rückrufbitte auf unserem AB hinterlassen.


08.05.2020 +++ ab 14.05. können Vorschulkinder mit Anspruch aus dem Bildungs- u. Teilhabegesetz und Kinder mit Behinderungen zurück in die Kita +++ Alle 2- und 3-jährigen Kinder können zurück in die Kindertagespflege +++ ab 28.05. können alle Vorschukinder zurück in die Kita +++

 

28.04.2020 +++ Download: FAQs Notbetreuung für Alleinerziehende +++

27.04.2020 +++ Checkliste: Was tun, wenn die Kita den Anspruch des Kindes auf Notbetreuung verwehrt? +++

24.04.2020 +++ Erbwerbstätige Alleinerziehende mit Kita- und Schulkindern haben Anspruch auf Notbetreuung +++

Zur Verordnung

Wer hat Anspruch auf die erweiterte Notbetreuung ab 27. April?

Kinder von Alleinerziehenden

  • in Kindertagespflege, Kitakinder und Schulkinder der Klassen 1-6
  • alleinerziehender Elternteil ist erwerbstätig 
  • oder in Schul- oder Hochschulausbildung in der Abschlussprüfung 
An wen wende ich mich, wenn ich die Notbetreuung in Anspruch nehmen möchte?

Nehmen Sie Kontakt zu ihrer Schule, Kita oder Tagesmutter/Tagesvater auf.

Welchen Nachweis muss ich erbringen?

Es muss eine Selbsterklärung ausgefüllt werden.

Der Arbeitgeber muss zusätzlich einen Nachweis ausfüllen, bzw die Schule/Hochschule

Selbständige erbringen einen Selbstnachweis

​Ich bin Studentin, habe ich einen Anspruch auf Notbetreuung für mein Kind?

Studierende und Schüler*innen haben Anspruch, wenn sie in der Abschlussprüfung sind

Weitere Fragen können noch nicht geklärt werden, nutzen Sie gerne unsere Corona Krisenhotline unter 0201.82 774 799 (Mo-Fr 8.30 - 16.30 Uhr). Wir geben laufend neue Informationen raus.

 

17.04.2020 +++ Ankündigung NRW-Familienministerium: Stufenweise Öffnung bei Kindertagesbetreuung wird auf erwerbstätige Alleinerziehende ausgedehnt +++

Die Jugend- und Familienministerkonferenz hat heute beschlossen, unter Leitung Nordrhein-Westfalens und Brandenburgs ein Konzept zu Möglichkeiten einer stufenweisen Öffnung bei der Kindertagesbetreuung vorzubereiten.

Zur Pressemeldung


09.04.2020 +++ VAMV NRW schreibt Brief an Handelsketten. Einkaufen mit Kindern auch in Corona-Zeiten ermöglichen +++

Alleinerziehende können auch in Corona-Zeiten mit ihren Kindern einkaufen gehen. Das NRW-Gesundheitsministerium, der Handelsverband NRW sowie die Geschäftsleitungen von Kaufland und Penny stellten dem VAMV NRW gegenüber klar, dass Alleinerziehende mit Kindern keine Hindernisse beim Einkauf befürchten müssen.

Zum Artikel


26.03.2020 +++ Krisen-Hotline für Alleinerziehende +++

Der VAMV NRW richtet ab Montag, 30. März 2020, eine Krisen-Hotline für Alleinerziehende ein, gefördert vom NRW-Familienministerium.

Zur Pressemeldung


24.03.2020 +++ Finanzielle Ausgleichzahlungen für Alleinerziehende +++

Um Familien mit kleinen Einkommen in der Corona-Krise zu unterstützen, hat das Bundesfamilienministerium  außerdem einen Notfall-KiZ gestartet.

Zum Artikel