Banner Aktuelles

Aktuelles

#gemeinsamlaut

Nachrichtendienst des Deutschen Vereins berichtet über Alleinerziehenden-Studie


"Alleinerziehende brauchen mehr!" lautet die Überschrift des Beitrags in der Fachzeitschrift Nachrichtendienst des Deutschen Vereins (Ausgabe 7/2020), in dem unsere Fachreferentin Anja Stahl unsere aktuellen Studienergebnisse zur Situation und Bedarfen von Alleinerziehenden zusammenfasst. Alleinerziehende brauchen vor allem mehr Schutz vor Familien-, Kinder und Altersarmut, heißt es in der Studie. Trotz einer hohen Erwerbsquote sind Alleinerziehende häufiger auf staatliche Leistungen angewiesen. Etwa ein Drittel der Alleinerziehenden mit einem Kind bezog 2017 Leistungen nach dem SGB II. Eine weitere Forderung der Studie lautet deshalb: Alleinerziehende brauchen eine nachhaltigere Teilhabe am Arbeitsmarkt. Hier stellt Anja Stahl ausführlich das VAMV NRW-Angebot Sonne Mond und Sterne vor, in dem berufstätige Alleinerziehende eine verlässliche Kinderbetreuung in den Randzeiten bekommen. Dieses Angebot, das es bislang nur in Essen gibt, soll landesweit ausgebaut werden. Anja Stahl ist dafür als achreferentin der zuständigen Transferstelle im stetigen Kontakt mit zahlreichen Kommunen und Akteuren aus NRW.

Alleinerziehende brauchen darüberhinaus auch einen niedrigschwelligen Zugang zu Informationen und zu den für sie passenden Angeboten. Hier hat der VAMV NRW gemeinsam mit dem NRW-Familienministerium einen Workshop mit Alleinerziehenden veranstaltet, um zu klären, wie Alleinerziehende an die für sie relevante Informations- und Beratungsangebote kommen. Der VAMV NRW hat daraufhin ein Konzept für ein neues, digitales Angebot entwickelt. "Lösungsansätze zur Entlastung vieler Alleinerziehender liegen auf dem Tisch", lautet folgerichtig der letzte Satz in dem Beitrag von Anja Stahl. "Jetzt gilt es, diese in die Praxis zu bringen."

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. ist seit 140 Jahren das gemeinsame Forum für alle Akteure in der sozialen Arbeit, der Sozialpolitik und des Sozialrechts in Deutschland. Zu seinen Mitgliedern gehören Kommunen, die Freie Wohlfahrtspflege darunter auch der VAMV Bundesverband, die Wissenschaft, Einzelpersonen und zahlreiche weitere Akteure aus dem sozialen Bereich. Der Deutsche Verein begleitet und gestaltet die Kinder-, Jugend-, und Familienpolitik, die Grundsicherungssysteme, die Altenhilfe, die Pflege und Rehabilitation, das Bürgerschaftliche Engagement, die Planung und Steuerung der sozialen Arbeit und der sozialen Dienste, sowie die internationale und europäische Sozialpolitik und das Sozialrecht.