Banner Aktuelles

Aktuelles

#gemeinsamlaut

Presse: Weihnachten in Trennungsfamilien


Weihnachten ist in Trennungsfamilie nicht immer ein friedliches Fest. spiegel.de lässt  Mütter, Väter und Kinder aus Trennungsfamilien zu Wort kommen und ihre Erfahrungen mit dem Weihnachtsfest nach der Trennung berichten. Die Sozialpädagogin Justina Glab, die beim VAMV NRW die Corona Krisenhotline betreut, gibt Hinweise, wie Weihnachten trotz aller Auseinandersetzungen oder coronabedingten Umgansregeln gelingen kann. "Eltern sollten versuchen, ihre Erwartungen an Weihnachten herunterzuschrauben."

Wenn es bisher nicht möglich war, dass sich Eltern an einen Tisch setzen und solche Dinge aushandeln, sei es nicht unbedingt ratsam, das an Weihnachten voneinander zu erwarten, sagt Justina Glab. Die erfahrene Beraterin rät Alleinerziehenden, sich Hilfe bei einer Beratungsstelle zu holen, wenn es Probleme mit dem Umgang gibt. Eine Möglichkeit ist, die Corona Krisenhotline des VAMV NRW anzurufen. Sie ist werktags von 9-14 unter 0201.82774-799 zu erreichen.

Hier geht es zum vollständigen Text