Banner Aktuelles

Aktuelles

#gemeinsamlaut

Stiftung für Alleinerziehende: Alltagsheld:innen


Mit Alltagsheld:innen gibt es die erste bundesweit tätige Stiftung für Alleinerziehende. Wir gratulieren herzlich zu der Gründung und zu dem stattlichen Startkapital von 1.2 Millionen Euro. Die Alltagsheld:innen füllen eine Lücke und es ist wichtig, dass diese endlich geschlossen wird. Der VAMV NRW wünscht alles Gute und freut sich auf den zukünftigen intensiven Austasch.

Als Auftakt fördert Alltagsheld:innen Projekte, die Ein-Eltern-Familien in der Corona-Krise unterstützen. Die Corona-Pandemie stellt für Alleinerziehende eine weitere große Belastungsprobe dar: Sie müssen Berufstätigkeit und Kinderbetreuung, Homeoffice und Homeschooling unter einen Hut bekommen und sind dabei auf sich allein gestellt (Lagebericht des VAMV NRW zur Situation von Alleinerziehenden in der Corona-Krise).

Die neu gegründete Stiftung Alltagsheld:innen setzt sich für Alleinerziehende ein: Sie macht durch politische Lobby-und Öffentlichkeitsarbeit auf die Situation von Ein-Eltern-Familien aufmerksam und fördert wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema. Die Stiftung leistet keine Einzelfallhilfe, sondern finanziert Projekte, die geeignet sind, grundsätzlich und langfristig zur Verbesserungder konkreten Lebenssituation von Alleinerziehenden beizutragen. So zum Beispiel die Entwicklung innovativer gemeinschaftlicher Wohn-und Arbeitsplatzformen oder hochwertiger und bedarfsgerechter Kinderbetreuungsmodelle, die Ein-Eltern-Familien im Alltag entlasten können.

Bei der Entwicklung von Unterstützungsangeboten setzt die Stiftung aufeine gute Zusammenarbeit mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.