Banner Aktuelles

Aktuelles

#gemeinsamlaut

Alleinerziehende im Bürgerdialog mit der Bundeskanzlerin


Wie erleben Eltern von Kindern im Kita- und Schulalter die Monate der Pandemie? Was ist für sie besonders herausfordernd? Darüber hat Bundeskanzlerin Merkel bei ihrer digitalen Dialogreihe mit Familien aus ganz Deutschland gesprochen. Darunter waren auch Vertreterinnen des VAMV, die die Situation von Alleinerziehenden geschildert haben. Zentrales Thema war die andauernde Doppelbelastung aus Existenzsicherung und Kinderbetreuung. Ein Problem: Sobald ein Kind älter als 12 Jahre ist, fällt es aus Maßnahmen heraus wie auch beim erweiterten Kinderkrankengeld. Hier forderten die Allleinerziehenden, die Altersgrenze mindestens auf 14 Jahre zu erweitern. Die Bundeskanzlerin sagte zu, diesen Punkt mit Bundesfamilienministerium Franziska Giffey zu besprechen.

Auch der Kinderbonus, der ein weiteres Mal an Familien ausgezahlt werden soll, wurde thematisiert. Hier griffe die Alleinerziehenden unsere Forderung auf, dass er diesmal nicht mit dem Unterhalt verrechnet werden darf. Der Kinderbonus muss dort ankommen, wo das Kind seinen Lebenmittelpunkt hat.