Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V.

Verband allein erziehender Mütter und Väter
Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

30.11.2022

Wir sind dabei: Auftakt "Pakt gegen Kinderarmut" in NRW

Essen, 30.11.2022 Unser Vorstand Nicola Stroop war eine der Expert*innen, die von Kinder- und Jugendministerin Josefine Paul zum Auftakt des "Pakt gegen Kinderarmut" eingeladen wurde. Im Austausch machte sie deutlich , dass es wirksame Instrumente gegen Kinderarmut gebe wie beispielsweise die bedarfsgerechte Kinderbetreuung in den extremen Randzeiten. Denn die existenzsichernde Erwerbstätigkeit der Eltern sei einer der Schlüssel, um Kinder vor Armut zu bewahren. 

Mit unserem Angebot "Sonne, Mond und Sterne – ergänzende Kinderbetreuung" zeigen wir seit 2014, dass die Kinderbetreuung in den Randzeiten Alleinerziehenden eine Berufstätigkeit und Berufsausbildung ermöglicht. "Wenn Alleinerziehende eine verlässliche Kinderbetreuung auch in den Randzeiten wie frühmorgens, abends oder am Wochenende erhalten, haben sie die Chance das Familieneinkommen zu erwirtschaften und sich unabhängig von Transferleistungen zu machen", sagt unser Vorstand Nicola Stroop. "In Essen haben wir mehrfach erlebt, dass Frauen, die Hartz IV bezogen haben, zu gesuchten Fachkräften im Pflegebereich entwickeln konnten. Diese Energie und auch die damit verbundenen Veränderungen beim Familieneinkommen haben auch die Kinder gespürt und sie positiv aufgenommen."

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind besonders armutsgefährdet. Mehr als jedes fünfte Kind in Nordrhein-Westfalen wächst in Armut auf. Deshalb hat Kinder- und Jugendministerin Josefine Paul Expert*innen eingeladen, um über Möglichkeiten zur Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut zu sprechen. Zu weiteren öffentlichen Veranstaltungen laden das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und das Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration gemeinsam ein für Mittwoch, 14. Dezember 2022, zu einer „Konferenz gegen Armut“ und zu einem „Fachkongress gegen Kinder- und Jugendarmut“, der im Frühjahr 2023 stattfinden wird. Auch bei diesen Veranstaltungen werden wir dabei sein.