#GEMEINSAMLAUT
Aktuelles #GEMEINSAMLAUT

Expertinnenkreis Kinderarmut Grüne NRW: Armutsrisiko Alleinerziehend

Unser Vorstand Nicola Stroop nahm erneut am Expert*innenkreis Kinderarmut der Landtagsfraktion der Grünen im NRW-Landtag teil.  Die Teilnehmer*innen beschäftigten sich mit den Armutsrisiken und Unterstützungsbedarfen einzelner Zielgruppen. Nicola Stroop lieferte Input zur Armut in Einelternfamilien. Hier beruht das Armutsrisiko vor allem auf dem Umstand, dass der*die Alleinerziehende in der Regel das gesamte Haushaltseinkommen aus einem Gehalt bestreiten muss. Mit Unterhaltszahlungen können nur ein Viertel der Alleinerziehenden rechnen. In einer Studie zu der Situation und Bedarfen von Alleinerziehenden hat der VAMV NRW weitere Daten analysiert.

Nicht hinzunehmen ist, dass sich verschiedene Transferzahlungen teilweise gegenseitig ausschließen beziehungsweise die eine Zahlung die andere reduziert. Die Forderung des VAMV NRW lautet deshalb: Eine Kindergrundsicherung muss das Dickicht aus Transferleistungen ersetzen. Nicola Stroop verwies auf ein Angebot des VAMV NRW in Essen. Hier ermöglicht die ergänzende Kinderbetreuung Alleinerziehenden eine auskömmliche Erwerbstätigkeit auch bei Berufen mit Schichtdiensten. Der Ansatz, diese ergänzende Kinderbetreuung über Haushaltsnahe Dienstleistungen abzubilden, wurde interessiert aufgenommen.