#GEMEINSAMLAUT
Aktuelles #GEMEINSAMLAUT

Werkstattgespräch des Mütterzentrums Dortmund zur Randzeitenbetreuung

Werkstattgespräch des Mütterzentrums Dortmund zur Randzeitenbetreuung

Essen, 23.09.2022 Das Mütterzentrum Dortmund hat ein Werkstattgespräch zur Randzeiten- und Notfallbetreuung für Kinder organisiert. Unser Vorstand Nicola Stroop hat dort das Essener Modell "Sonne, Mond und Sterne – ergänzende Kinderbetreuung" vorgestellt. 

"Die Lösungen für das Randzeiten-Problem liegen auf dem Tisch", sagt Nicole Siegmann, Geschäftsführerin des Mütterzentrums Dortmund. "Alle Akteure waren bei unserem Werkstattgespräch dazu heute im Austausch und wollen nun neue Wege beschreiten, um Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen." Welche Auswirkungen es hat, wenn Alleinerziehende durch eine bedarfsgerechte Kinderbetreuung auch in den besonderen Randzeiten die Chance bekommen, berufstätig zu sein, machte Nicola Stroop deutlich. 

Unter dem Titel „Randzeiten – Ergänzende Kinderbetreuung in Dortmund im elterlichen Haushalt für Pflegekräfte im Klinikbereich“ – kurz: Eulen & Lerchen – organisiert das Mütterzentrum in Kooperation mit der LWL Klinik und der SJG St. Paulus Gesellschaft eine Kinderbetreuung für die Mitarbeiter*innen der beiden Häuser.