Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V.

Verband allein erziehender Mütter und Väter
Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Kategorie

19.06.2020

Retraditionalisierung von Geschlechterrollen entgegenwirken

Frauen spielen in der aktuellen Corona-Krise eine entscheidende Rolle. Was sie leisten, ist unverzichtbar für die ganze Gesellschaft. Die Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen haben dazu den Antrag „Retraditionalisierung von Geschlechterrollen entgegenwirken. Rollback verhindern-Frauen stärken“ in den NRW-Landtag eingebracht. Um in der Diskussion die Perspektive der Alleinerziehenden zu verstehen, haben die Grünen unsere Fachreferentin Anja Stahl zu an einem fachlichen Austausch eingeladen. Josefine Paul, Grünen-Sprecherin für Kinder- und Familie im Landtag, hat den Austausch mit dem VAMV NRW als Interessensvertretung der Alleinerziehenden gesucht, um eine Krisenpolitik zu entwickeln, die Frauen in den Konjunkturpaketen berücksichtigt.

19.06.2020

Kinderbetreuung in NRW - Fachgespräch mit den Grünen

Unser Vorstand Antje Beierling hat an einem fachlichen Austausch der Grünen zur Kinderbetreuung in NRW teilgenommen. Josefine Paul, Grünen-Sprecherin für Kinder- und Familie im Landtag, und der Landesvorsitzende Felix Banaszak haben mit Experten die aktuelle Situation diskutiert und vor allem einen Blick auf die Familien geworfen, die in der Corona-Krise besonders belastet waren und sind.

17.06.2020

Alleinerziehend in der Corona-Krise. Web-Talk der Friedrich-Ebert-Stiftung

Ist die Corona-Krise eine gute Zeit für Ein-Eltern-Familien? Die Friedrich Ebert Stiftung schaut in dem Webtalk "Eine gute Zeit für Ein-Eltern-Familien" ganz genau hin: Wie sieht die Situation von Alleinerziehenden derzeit aus? Vor welche Herausforderungen hat der Lockdown Alleinerziehende gestellt?

16.06.2020

Ergänzende Kinderbetreuung im NRW-Landtag

Der Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend im NRW-Landtag hat uns eingeladen, über unser Angebot „Sonne, Mond und Sterne - ergänzende Kinderbetreuung“ zu sprechen. Unsere Fachreferentin Anja Stahl wird am Donnerstag, 18.06., per Video in die Ausschusssitzung geschaltet und diskutiert mit den Landespolitikern, wie die ergänzende Kinderbetreuung kommunal verankert und finanziert werden kann

08.06.2020

Gemeinsame Pressemeldung: Familien brauchen mehr Unterstützung

08.06.2020

Reduzierte Kita-Betreuung: Formulierungsvorschläge für Härtefallantrag

Essen, 23.06.2020.  Am Montag hat sich der Finanzausschuss des Bundestages mit dem geplanten Kinderbonus beschäftigt. „Die Anrechnung des Kinderbonus an den Kindesunterhalt sehen wir kritisch, sagt Nicola Stroop, Vorstand des Verbands allein erziehender Mütter und Väter Landesverband NRW (VAMV NRW). „Ein Aspekt, der in der Diskussion viel zu kurz kommt, ist der große bürokratische Mehraufwand, den der Kinderbonus verursachen wird“, warnt Stroop: „Da wo der Unterhalt strittig ist oder beispielsweise nur nach einer Pfändung fließt, fällt ein enormer Mehraufwand an

05.06.2020

Eingeschränkte Regelbetreuung in NRW

Seit dem 27. April haben Kita- und Schulkinder von erwerbstätigen Alleinerziehenden Anspruch auf Notbetreuung. Am Montag ist damit Schluss. Das Land NRW hat ab dem 8. Juni angekündigt, zum reduzierten Regelbetrieb in der Kinderbetreuung zurückzukehren. Das bedeutet, statt wie bislang Anspruch auf 45, 35 oder 25 Wochenstunden Betreuung zu haben, müssen Eltern mit jeweils zehn Stunden weniger auskommen. Für erwerbstätige Alleinerziehende ist das ein massiver Rückschritt

25.05.2020

Eingeschränkte Regelbetreuung in NRW

NRW-Familienminister Dr. Joachim Stamp hat in einer Pressemeldung angekündigt, ab dem 8. Juni die Notbetreuung zu beenden und zu einem eingeschränkten Regelbetrieb in der Kindertagesbetreuung zurückzukehren. Alle Kinder können dann in reduziertem Umfang wieder ihre Kindertagesreichrichtung oder Kindertagespflege besuchen. Statt bislang 45, 35 oder 25 Stunden in der Woche steht Eltern allerdings dann nur noch ein Betreuungsumfang von 35,25 oder 15 Stunden zu.

14.05.2020

Potenziale nicht verloren geben

Essen, 14.05.2020 Der Verband allein erziehender Mütter und Väter Landesverband NRW (VAMV NRW) appelliert in einem Brief an NRW-Familienminister Dr. Joachim Stamp, die Notbetreuung für alleinerziehende Studierende und Alleinerziehende in schulischer Ausbildung zu öffnen.

29.04.2020

Alleinerziehende brauchen Klarheit

Essen, 29.04.2020.  Der Verband allein erziehender Mütter und Väter Landesverband NRW (VAMV NRW) begrüßt die Öffnung der Notbetreuung für erwerbstätige Alleinerziehende in NRW. „Insbesondere dass die Arbeit im Home Office berücksichtig wird, ist  ist ein wichtiger Schritt zur Entlastung der alleinerziehenden Mütter und Väter“, stellt Nicola Stroop, Vorstand VAMV NRW, fest