PRESSE
VAMV NRW PRESSE

Pressemitteilungen des VAMV NRW

11.07.2018 VAMV NRW fordert Abschaffung des Ehegattensplittings

Essen, 11.07.2018. Das Ehegattensplitting feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Am 18.07.1958 hat die Bundesregierung das bis heute geltende Steuermodell für Ehegatten beschlossen; am 24.07.1958 ist es in Kraft getreten. Der Verband allein erziehender Mütter und Väter Landesverband NRW (VAMV NRW) sagt: „60 Jahre … mehr

06.07.2018 Wer Pflegekräfte sucht, braucht Konzepte für die Kinderbetreuung

Essen, 06.07.2018. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sucht 35000 Pflegekräfte. In seinem Eckpunktepapier … mehr

13.06.2018 Von der Hartz IV-Empfängerin zur Fachkraft

Essen, 13.06.2018. Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Essen hat in seiner jüngsten Sitzung die Verstetigung des Projektes „Sonne, … mehr

22.03.2018 60 Jahre sind genug – Resolution gegen das Ehegattensplitting

Essen, 22.03.2018. Die Bundesrepublik hat vor 60 Jahren das Ehegattensplitting als ein Besteuerungsverfahren für Eheleute eingeführt. Die Mitgliederversammlung des VAMV NRW hat nun festgehalten, dass die staatliche Förderung in Höhe von jährlich insgesamt 24 Milliarden Euro ausdrücklich nicht an das Vorhandensein von Kindern gebunden ist, … mehr

15.03.2018 MAEP: Alleinerziehende können sich in interaktiver Karte vernetzen

Essen, 15.03.2018. Alleinerziehende aus Nordrhein-Westfalen können sich jetzt ganz unkompliziert mit anderen Alleinerziehenden vernetzen. Der VAMV NRW hat mit Unterstützung des Ministeriums für Familie, Kinder, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen die interaktive Karte MAEP entwickelt. Unter www.vamv-nrw.de/vor-Ort entsteht mit MAEP ein Vernetzungs-Tool, das Alleinerziehende … mehr

22.11.2017 Wer mehr verdient, zahlt weniger

Essen, 22.11.2017 Der Verband allein erziehender Mütter und Väter Landesverband NRW (VAMV NRW) ruft gemeinsam mit seinem Bundesverband zum Protest gegen die sogenannte „Düsseldorfer Tabelle“ auf. Das Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) hat Anfang November die neuen Unterhaltssätze für Trennungskinder bekannt-gegeben. „Das Ergebnis ist eine Katastrophe“, resümiert … mehr

07.11.2017 Weniger Geld für Trennungskinder

Essen, 07.11.2017 „Mehr Geld für Trennungskinder“ lautet die Schlagzeile in vielen Medien, nachdem die aktualisierten Bedarfssätze der „Düsseldorfer Tabelle“veröffentlicht wurden. Tatsächlich aber profitieren nur minderjährige Kinder, die bisher mit dem Mindestunterhalt auskommen mussten, von der Neuregelung der Bedarfssätze. Sie erhalten wenige Euro mehr im Monat.

mehr
07.11.2017 Weniger Geld für Trennungskinder

Essen, 07.11.2017 „Mehr Geld für Trennungskinder“ lautet die Schlagzeile in vielen Medien, nachdem die aktualisierten Bedarfssätze der „Düsseldorfer Tabelle“veröffentlicht wurden. Tatsächlich aber profitieren nur minderjährige Kinder, die bisher mit dem Mindestunterhalt auskommen mussten, von der Neuregelung der Bedarfssätze. Sie erhalten wenige Euro mehr im Monat.

mehr
08.08.2017 Unterhaltsvorschuss: Meilenstein gerät ins Stolpern

Essen, 08.08.2017 Die Anfang Juni beschlossene Neuregelung des Unterhalts-vorschusses bedeutet für viele Alleinerziehende statt der erhofften Erleichterung erst einmal Unsicherheit und Wut. Acht Wochen nach Zustimmung des Bundesrats ist das neue Gesetz zum Unterhaltsvorschuss noch nicht unterschrieben und damit rechtskräftig. „Die Umsetzung des neuen Gesetzes … mehr

06.06.2017 Unterhaltsvorschuss: Das müssen Alleinerziehende jetzt tun

Essen, 06.06.2017 Ab dem 1. Juli 2017 erhalten Trennungskinder ohne Unterhalt bis zum 18. Lebensjahr Unterhaltsvorschuss vom Staat. Bislang hatten Kinder von Alleinerziehenden, die keinen oder nur wenig Unterhalt vom anderen Elternteil bekommen, nur bis zum 12. Lebensjahr und nur für maximal sechs Jahre einen … mehr

Seite 4 von 4.