AKTUELLES
VAMV NRW AKTUELLES

Aktuelles

07.01.2021 Besondere Härte: Kontaktbeschränkungen und Umgang in Trennungsfamilien

In einem Brief weisen wir NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann daraufhin, dass die angekündigten Kontaktbeschränkungen für Kinder aus Trennungsfamilien, die Umgang mit ihren getrennt lebenden Elternteil haben, unter Umständen eine besondere Härte bedeuten.

mehr
06.01.2021 Kinderkrankentage bei Kita- und Schulschließungen

Die angekündigte Umstellung auf Distanzunterricht in den Schulen und der eingeschränkte Pandemiebetrieb in der Kindertagesbetreuung stellt Eltern und insbesondere erwerbstätige Alleinerziehende vor enorme Herausforderungen..

mehr
05.01.2021 Presse: Was hilft Allleinerziehenden in der Corona-Krise

Das Wissenschaftsmagazin spektrum.de nimmt eine amerikanische Studie zum Anlass, um nachzufragen, wie es alleinerziehenden Müttern und Vätern in der Corona-Krise geht und was ihnen hilft. Unser Vorstand Nicola Stroop weist darauf hin, dass vor allem … mehr

05.01.2021 Presse: Weihnachten in Trennungsfamilien

Weihnachten ist in Trennungsfamilie nicht immer ein friedliches Fest. spiegel.de lässt Mütter, Väter und Kinder aus Trennungsfamilien zu Wort kommen und ihre Erfahrungen mit dem Weihnachtsfest nach der Trennung berichten.

mehr
22.12.2020 Katja Sträde neue Aufsichtsratsvorsitzende

Katja Sträde aus Unna ist neue Aufsichtsratsvorsitzende des VAMV NRW.

mehr
17.12.2020 Corona-Sonderurlaub: Minimalkompromiss ist enttäuschend

Was tun, wenn die Ferien um einige unterrichtsfreie Tage verlängert werden? Mit einer Ergänzung des Infektionsschutzgesetzes regelt die Bundesregierung nun auch die Entschädigung von Eltern, die ihre Kinder aufgrund verlängerter Schulferien, ausgesetztem Präsenzunterricht oder Hybridunterricht … mehr

07.12.2020 Netzwerk ergänzende Kinderbetreuung in Dortmund

Unsere Fachreferentin für die ergänzende Kinderbetreuung, Anja Stahl, hat unser Angebot "Sonne, Mond und Sterne – ergänzende Kinderbetreuung" in Dortmund vorgestellt.

mehr
27.11.2020 Minister fordern Einführung einer Kindergrundsicherung

Die Arbeits- und Sozialminister*innen der Bundesländer fordern die Bundesregierung auf, eine Kindergrundsicherung einzuführen. Das Ausmaß der Kinderarmut sei weiterhin zu groß, daher müssten umfassende Maßnahmen folgen. Mit ihrem Beschluss fordert die Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) die Bundesregierung auf, eine Kindergrundsicherung auf Bundesebene einzuführen

mehr
26.11.2020 Corona-Sonderurlaub: Minimalkompromiss ist enttäuschend

Was tun, wenn die Ferien um einige unterrichtsfreie Tage verlängert werden? Mit einer Ergänzung des Infektionsschutzgesetzes regelt die Bundesregierung nun auch die Entschädigung von Eltern, die ihre Kinder aufgrund verlängerter Schulferien, ausgesetztem Präsenzunterricht oder Hybridunterricht … mehr

02.11.2020 Minister fordern Einführung einer Kindergrundsicherung

Die Arbeits- und Sozialminister*innen der Bundesländer fordern die Bundesregierung auf, eine Kindergrundsicherung einzuführen. Das Ausmaß der Kinderarmut sei weiterhin zu groß, daher müssten umfassende Maßnahmen folgen.

mehr
Seite 8 von 23.